Kontakt:

info@westcoast.bz.it

Öffnungszeiten (gültig ab 1. September 2016):

„Fenner Jugend“ Unterfenn:
> jeden 1. und 3. Samstag im Monat, 16 – 19 h

„Juma“ Margreid:
> Mo 17 – 20 h
> Mi 15 – 17.30 h
> Fr 17 – 20 h

„Delta“ Kurtinig:
> Mi 18 – 21 h
> Do 18 – 20 h
> Sa 16 – 19 h

„Joker“ Kurtatsch:
> Mo 16 – 19 h
> Fr 16 – 18 h und 19 – 22 h
> Sa 19 – 22 h

Unsere Facebook-Seite

Homepage des Festivals „Rocking Mountain”

got to the Rocking Mountain Homepage

Facebook-Seite „Rocking Mountain”-Festival

Wege zum Traumberuf: Die Retrospektive

Ein Rückblick

Rock in Dörfl: Die Fotos

Hallo! :-)

Wir sind seit 01.01.2010 online. Und obwohl die Seite bzw. der Blog noch im Aufbau ist, lassen wir uns dabei zuschauen. Die Informationen hier sind aktuell und gültig. Nur das Drumherum wird sich in den nächsten Tagen und Wochen etwas ändern. Auch könnt (und dürft) ihr die Posts und deren Inhalte kommentieren. … Wünscht uns Glück, wir tun das auch! :-)

Westcoast Vollversammlung: 23.12.2017, 17 Uhr – Jugendtreff Kurtatsch

Wie jeder Verein, hat auch das Jugendzentrum Westcoast seine Vollversammlung. Neben dem Überblick über das Geschehene und das Geplante gibt es bei einer Vollversammlung vor allem auch die Gelegenheit, mit allen Beteiligten in direkten Kontakt zu treten, sich über den Verein zu informieren und sich dann zu engagieren. Eingeladen sind alle, die unsere Tätigkeiten schätzen und uns dabei unterstützen möchten.

Der Termin: Samstag, 23. Dezember 2017, 17 Uhr.
Ort: Jugendtreff „Joker”, Kurtatsch

Kleiner Weihnachtsmarkt am 1. Adventssonntag in Fennberg

Der Jugendtreff „Fenner Jugend” in Fennberg hat es in den letzten Jahren bereits einige Male gemacht – und wiederholt die Aktion auch heuer wieder: Nach der Messe am 1. Adventssonntag, also am Sonntag, 3. Dezember, gegen 11 Uhr, werden selbst gebastelte kleine Geschenkartikel gegen eine kleine Spende an die Fenner weitergegeben. Kommen kann natürlich jede/jeder der sich für unsere schmucken Basteleien interessiert und uns damit unterstützen möchte. Das damit gesammelte Geld wird direkt in den Jugendtreff von Fennberg investiert.

Oben das Foto, das während einer dieser „Bastel-Sessions” entstanden ist. 🙂

Schminken zu „Martini” in Kurtinig

Das Wetter war ideal, wenn es dann auch etwas kalt wurde. Am 11.11., während des „Martini”-Festes in Kurtinig hat das Jugendzentrum Westcoast einen kleinen Schminkworkshop angeboten, der von unserer Besjana betreut wurde. Wahrgenommen haben die Gelegenheit dann vor allem auch Kinder, die sich nach dem spannenden Schminken mit froher Mine wieder zu ihren Eltern gesellt haben.

Stellenausschreibung

YOUR MAKEUP TIME!

Workshop mit Besjana Kozhani

Du weißt mal wieder nicht wie du dich schminken sollst? Oder hast eine genaue Vorstellung, aber du kannst sie nicht umsetzen?

Dann bist du bei uns genau richtig!

Besjana gibt euch wertvolle Tipps und Tricks zum Thema Makeup und Hautpflege. Passend zu jeder Tages- oder Jahreszeit kann sie euch Styling-Tipps bieten.

Individuelle Ratschläge sind natürlich mitinbegriffen. Das einzige was ihr benötigt, ist euer eigenes Makeup (falls ihr keines habt, wird euch etwas gestellt!) und 3,00 € Teilnahmegebühr!

Falls ihr Interesse habt, noch Fragen offen sind oder euch anmelden möchtet, meldet euch bei Barbara +49 1718273674 (gerne auch über WhatsApp).

 

Euer WESTCOAST-Team

Willkommen Barbara! – Neu im Team von „Westcoast”

Barbara Klecha ist vor kurzem von Deutschland nach Südtirol gezogen und erweitert seit Oktober 2017 das Team des Jugendzentrum Westcoast – Kurtatsch, Margreid, Kurtinig, Fennberg. Während ihres Studiums in Sozialer Arbeit / Sozialpädagogik in Deutschland, sammelte sie vielfältige Erfahrungen in den Bereichen Erlebnispädagogik, Wohnungslosen- sowie Straffälligenhilfe. Anschließend ging sie für ein Jahr nach Lübeck, um eine Ausbildung zur Erlebnispädagogin zu absolvieren. Barbara schätzt die Arbeit mit jungen Heranwachsenden und freut sich besonders auf interessante Gespräche, auf Mädchenarbeit und vielfältige Projekte. Barbara wird sich u.a. um den Jugendtreff Kurtatsch kümmern und die Mädchenarbeit in allen vier Jugendtreffs von Westcoast aufbauen.

Barbara über sich und ihre neue Arbeit: „Hallo allerseits! Ich lebe seit diesem Jahr in Kurtinig a.d.W. und bin seit Oktober 2017 für das Jugendzentrum Westcoast unterwegs. Anzutreffen bin ich in den verschiedenen Jugendtreffs vor Ort, jedoch hauptsächlich in Kurtatsch. Ich möchte mich u.a. vor allem für die Mädchenarbeit einsetzen und freue mich auf eine interessante, spannende Zeit mit vielen Gesprächen und Projekten, die wir gemeinsam mit den Jugendlichen ins Leben rufen werden.”

Jugendtreff „Joker” Kurtatsch: Neue Öffnungszeiten

In Absprache mit den Besuchern des Jugendtreffs Kurtatsch gelten bis auf weiteres folgende neue Öffnungszeiten:

Montag, 16 – 19 h
Freitag, 16 – 18 h und 19 – 22 h
Samstag, 19 – 22 h

Beach-Volley-Turnier „Beach Please” in Kurtinig

Am Tag davor hatte es noch geregnet, und wenn der Wetterbericht für Sonntag, 3. September, eine Wetterbesserung angekündigt hatte, so richtig daran zu glauben traute man sich dann doch nicht. Die notwendigen Vorbereitungen für das „Beach-Volley-Turnier” wurden aber dennoch getroffen: Eine kleine Theke wurde aufgebaut, ein Grillplatz eingerichtet und der Sandplatz wurde auf Vordermann gebracht. Der Sonntag Vormittag war dann tatsächlich schön und sonnig und bis auf ein paar vorbeiziehende Wolkenbänke sollte es so auch den gesamten Sonntag über bleiben.
Das perfekte Wetter für das Turnier, bei dem insgesamt zehn Mannschaften angetreten waren. Über dreißig Spielerinnen und Spiele traten dann bis zum entscheidenden Finale, das gegen 18.30 Uhr ausgetragen wurde, gegeneinander an. Die Stimmung während des gesamten Spieltages war entspannt und man merkte den einzelnen Mannschaften, die sich aus Spielerinnen und Spielern aus Kurtinig, Kurtatsch, Tramin, Neumarkt und anderen umliegenden Dörfern, die Spielfreude deutlich an. Es waren denn auch tatsächlich zwei Kurtiniger Mannschaften die am Ende um den ersten Platz kämpften: Die Mannschaft mit dem Namen „Top, die Fette grillt” besiegte die beiden Kurtiniger von „Psycho Bitch” und konnte als erste von den zahlreichen Preisen das auswählen, was ihnen am besten gefiel. Dass auf dem Spielfeld alles korrekt ablief, dafür sorgten die beiden Schiedsrichterinnen Tanja und Eva.

Und hier die Liste der teilnehmenden Mannschaften, gereiht nach ihrer Platzierung: „Top, die Fette grillt” (1), „Psycho Bitch” (2), „Rompiballe” (3), „Die ondere Etschseit” (4), „Captain Leni & ihre Crew” (5), „Goa Vibes und Pünsch” (6), „Team Italy” (7), „Die Nochprüfler” (8), „Team Gucci” (9) und „Die Exeolenten” (10). Organisiert wurde das Beach-Volley-Turnier” vom Jugendzentrum Westcoast unter der Leitung von Lukas Pedrotti, gemeinsam mit einigen begeisterten Spielern aus Kurtatsch. Und so wie es ausschaut, soll es 2018 wieder stattfinden.

Diese und weitere Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite.

Kein Nightliner mehr für Kurtatsch, Margreid, Kurtinig und Salurn?

Der neue Mobilitätsplan des Landes Südtirol sieht u.a. vor, dass der „Nightliner Unterland” zur Gänze von der Provinz Bozen finanziert wird. Bisher hatten auch die verschiedenen Unterlandler Gemeinden ihren finanziellen Beitrag für diesen Dienst geleistet. Es ist im Gespräch, dass der „Nightliner Unterland”, der bisher bis nach Salurn fuhr, nur mehr bis Neumarkt fahren soll. Die Gemeinden von Kurtatsch, Margreid, Kurtinig und Salurn sollen nicht mehr angefahren werden. Bis Mitte September sollten die Bürgermeister des Unterlandes zum gesamten Mobilitätsplan (und also auch zum „Nightliner Unterland”) ihre Stellungnahme abgeben. Roland Lazzeri (Bürgermeister von Salurn) und Manfred Mayr (Bürgermeister von Kurtinig) haben in einem Interview bereits dahingehend geäußert, dass die eine „Endstation Neumarkt” für den „Nightliner Unterland” nicht gut finden. Hier der Artikel zum Sachverhalt, der am 29. August 2017 in der Neuen Südtiroler Tageszeitung erschienen ist.

Stellenausschreibung

Grounded – Electronic Over Fennberg

Zolf & Saturn live in Kurtinig

Er macht elektronische Musik, reichert diese aber mit Stimme, live gespielter elektrischer Gitarre und Samples aus Fieldrecordings an. Zolf & Saturn aus Bozen ist einer der interessantesten Musiker, die in den letzten Jahren aufgetaucht sind und hat 2016 mit den beiden EP‘s „Mare“ und „Monti“ gezeigt, dass sich musikalische Abwechslung und wiedererkennbare Atmosphäre nicht ausschließen.

Unser absoluter Favorit stammt aus „Mare“ und trägt den Titel „The Last Time“:

https://zolfsaturn.bandcamp.com/track/the-last-time-3

Zolf & Saturn wird am Samstag, 10. Juni, 2017, in Kurtinig innerhalb der „Klangfluten“ live zu sehen sein.

FB-Event: https://www.facebook.com/events/738946716266078/

Kunstworkshop in Kurtinig: Thema Wasserfluten

Da die Gemeinde Kurtinig für die Dorfgemeinschaft einen neuen Festplatz errichtet hat, wurde im Zuge Einweihungsfeier eine Kunstausstellung unter der Leitung von Arch. Edith Zemmer organisiert.

Viele Künstler fertigten ein Objekt oder ein Gemälde zum Thema “Wasserfluten” an.  Diese wurden im Haus Curiniè, auf dem neuem Festplatz bis hin zum Radweg an der Etsch ausgestellt.

Weil Westcoast auch eine Teilnahme am Projekt für Jugendliche organisieren wollte, hatten wir am 06.05.2017 einen Kunstworkshop  organisiert. In Zusammenarbeit mit der jungen Künstlerin Carol Terzer aus Neumarkt, konnten somit die Jugendlichen selbst mit ausstellen. Passend zum Thema wurden mit Naturmaterialien und eingefärbten Stoffen große Kugeln angefertigt, die anschließend verteilt auf den Bäumen entlang des Spazierweges zum Radweg aufgehängt wurden. Beim Spaziergang betrachtet man diese Kugeln im Wind- und Sonnenspiel, sodass sie die Spaziergänger in eine Unterwasserwelt versetzen. Die ausgestellten Objekte sind noch über den gesamten Sommer vor Ort und warten auf zahlreiche Besucher.

Am kommenden Dienstag den 30.05.2017 organisiert Westcoast eine von Arch. Edith Zemmer geleitete Führung durch die gesamte Ausstellung. Los gehts um 19.30 Uhr vor dem Haus Curtiniè.

Alternative Reiseformen: Ein kleiner Nachbericht

Die Veranstaltung „Alternative Reiseformen”, die wir in Zusammenarbeit mit dem Bildungsausschuss Kurtatsch am Donnerstag, 27. April, angeboten hatten, war nicht ganz so gut besucht wie wir es uns gewünscht hätten, hat sich aber dennoch – wie so oft bei kleinen Dingen – als überraschend gewinnbringend für die Anwesenden entwickelt: So hat Dr. Karin Hofer von der Apotheke Kurtatsch kurz und verständlich über die Basisausstattung einer Reiseapotheke informiert und der daraufhin folgende Erfahrungsaustausch über das (alternative) Reisen hat allen Anwesenden neue und mitunter wesentliche Informationen und Ideen in Sachen Reisen gebracht. Auf den Fotos zu sehen: Dr. Karin Hofer (Bild 1), Lukas Pedrotti und Valentina Gruber (Bild 2) und ein Foto, das gleich zu Beginn von Frau Hofer’s Referat entstanden ist.
Die nächste Veranstaltung ist für Montag,9. Mai, 19.30 Uhr, vorgesehen:
https://www.facebook.com/events/1251075421680886/
Alexandra Ebner vom der Gewerkschaft ASGB Jugend, wird über die prekären Arbeitsverhältnisse informieren und eventuelle Fragen dazu beantworten.

Voucher und andere Anstellungsverhältnisse: Informations- und Diskussionsabend mit der ASGB-Jugend im Jugendtreff „Joker” Kurtatsch

Ende Mai hätte das italienweite Referendum zur Abschaffung des „Voucher” stattfinden sollen. Die Regierung hat diese Art der Regelung eines Arbeitsverhältnisses aber durch ein Gesetz gekippt und so findet auch das Referendum nicht mehr statt.
Das Jugendzentrum „Westcoast” nimmt dies zum Anlass, um die Jugendlichen der drei Gemeinden von Margreid, Kurtatsch und Kurtinig in Zusammenarbeit mit der Jugendorganisation des ASGB (Allgemeiner Südtiroler Gewerkschaftsbund) über den Voucher und ähnliche Anstellungsverhältnisse zu informieren und Fragen zu beantworten. Alexandra Egger, ASGB-Jugendsekretärin, wird über den Stand der Dinge informieren und für Fragen zur Verfügung stehen, die es bezüglich der unterschiedlichen Arbeitsverträge geben kann. Die ASGB-Jugend ist eine Jugendorganisation, die sich um die Interessen von Lehrlingen, SchülerInnen, StudentInnen und jungen ArbeitnehmerInnen kümmert und für alle Fragen im Zusammenhang mit Ausbildung, Praktikum und Job zur Verfügung steht.
Der Abend findet am Montag, 8. Mai 2017, um 19.30 Uhr, im Jugendtreff „Joker” Kurtatsch statt.

Der Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/1251075421680886/

5/1000 für das Jugendzentrum „Westcoast”

Seit 2012 ist unser Verein, das Jugendzentrum „Westcoast – Kurtatsch, Margreid, Kurtinig” in die Liste der anerkannten ehrenamtlich tätigen Vereine (ONLUS) eingetragen. Damit können die vom Staate vorgesehenen 5 Promille des eigenen Einkommens durch Angabe der Steuernummer des Vereins „Westcoast“ zugewiesen werden. Ihr unterstützt damit ganz konkret die offene Jugendarbeit in Margreid, Kurtatsch und Kurtinig. Es würde uns sehr freuen, wenn wir auf diese wertvolle Unterstützung zählen können. Die Steuernummer des Vereins Jugendzentrum Westcoast:

94103950211

Kompatschers Bestätigung zum Jugendhaus Kurtinig

Aus der Osterausgabe des Gemeindeblattes von Kurtinig: „Der Gemeindeausschuss informierte den Landeshauptmann über den Stand des geplanten übergemeindlichen Skateparks sowie die Nutzung des ehemaligen Bahnwärterhauses als Vereins- bzw. Jugendeinrichtung. Die Verhandlungen mit RFI laufen gut voran, das einvernehmliche Enteignungsverfahren ist eingeleitet und das übergemeindliche Skateparkprojekt ist somit in der Umsetzungsphase. Für die Wiedergewinnung des ehemaligen Bahnwärterhauses zu einer Jugendeinrichtung wurde von der Landesregierung eine finanzielle Unterstützung versprochen, die vom Landeshauptmann bestätigt wurde.”

RAI Südtirol (Radio) live vom Dorfplatz von Kurtinig

Am Freitag, 7. April 2017 hat RAI Südtirol (Radio) von 10 bis 12 Uhr live vom Dorfplatz von Kurtinig gesendet. Neben Bürgermeister Manfred Mayr hat auch unser Lukas ein kurzes Interview gegeben (siehe oben). Anbei ein paar wenige Fotos von dieser Liveübertragung mit den Moderatorinnen Verena Amort und Barbara Wiest, den beiden Technikern Stefan Piazzi und David Leitner und den Kurtinigern und Kurtinigerinnen, die der Liveübertragung beigewohnt haben.

Alternative Reiseformen

Jeder/jede hat so seine/ihre Ansprüche an das Reisen, und die einfachste bzw. bequemste Form des Reisens ist die, via Reisebüro die Reise zu buchen. Dieses Reisebüro erledigt dann alles: vom Buchen des Hotels, des Fluges, der Hin- und Rückfahrt zum besagten Hotel, das seinerseits den Aufenthalt mit Unterhaltungsangeboten verplant.

Es gibt natürlich auch Reisende, die sich alles selbst zusammenstellen und buchen, weil sie vielleicht das Abenteuer in ihr Leben lassen möchten, weil das Reisebudget niedrig ist oder vielleicht weil Erfahrungen angestrebt werden, die sich in den Reisekatalogen nicht so leicht finden lassen, wie etwa das Leben der normalen Bevölkerung der Orte, wo man eben hinmöchte.

Und an diese Reisenden richtet sich die Veranstaltung „Alternative Reiseformen”. Am Donnerstag, 27. April, 20 Uhr, wird es im Jugendtreff „Joker” Kurtatsch einen Gedanken- und Erfahrungsaustausch geben, bei dem jeder/jede von seinen konkreten Erfahrungen erzählen kann und soll: Welche Internetseite wird beim Buchen eines Fluges benutzt und worauf muss dabei geachtet werden? Welche Erfahrungen gibt es bezüglich des „Couchsurfings”? Wer ist schon einmal gereist und hat zwischendurch gearbeitet („Work & Travel”).

Lukas Pedrotti wird diese lockere Runde leiten, bei der es vor allem darum geht, Informationen auszutauschen.

Und noch etwas: Dr. Karin Hofer (Apotheke Kurtatsch) wird darüber informieren, was beim Reisen absolut mit ins Gepäck sollte.

Das Foto oben ist vor knapp zehn Jahren in Stockholm entstanden, in jenen Jahren ist das Jugendzentrum Westcoast (u.a. zusammen mit dem Jugendzentrum „Point“ Neumarkt) viel gereist: London (2006), Stockholm (2007), Paris (2008), Riga/Tallin/Helsinki (2008) und Berlin (2011). Organisiert haben wir es damals alles eigenhändig: Jugendherbergen, Flüge und die Ausflügsziele vor Ort.

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Rund um’s Reisen”, die vom Bildungsausschuss Kurtatsch in Zusammenarbeit mit den Kurtatscher Vereinen organisiert wird.

Weitere Veranstaltungen in dieser Reihe:

  • Reiseimpressionen” – Markus Zadra präsentiert visuelle Eindrücke seiner Reisen | Mittwoch, 19. April, 20 Uhr; Kulturhaus Kurtatsch
  • „Reisetipps und -tricks” mit Monika Nardo, Reiserecht-Expertin und Leiterin des „Europäischen Verbraucherzentrums Bozen” | Donnerstag, 20. April, 20 Uhr, Bibliothek Kurtatsch
  • Krigistan – Eine exotische Skitourenreise” – Jochen Schweiggl erzählt und zeigt Bilder aus der Bergwelt Kirgistans | Freitag, 5. Mai, 20 Uhr; Kulturhaus Kurtatsch
  • Pilgern – aktuell wie eh und je” – Vortrag mit Christl Fink | Dienstag, 2. Mai, 20 Uhr; Pfarrsaal, Kurtatsch

Ein Nachmittag beim Watten

Der Grundgedanken und die Anfangsidee für den „Watt-Nachmittag” war, die Möglichkeit zu bieten, das „Watten” von jenen zu lernen, die dieses Spiel beherrschen. Damit sollte eine alte Tradition an die junge Generation weitergegeben werden.

Am Sonntag, 26. März wurde die Idee dann erstmals umgesetzt: Jungendliche kamen zum Karl-Anrather-Haus, um das „Watten” zu erlernen und zu spielen. Wenn sich zu dieser Ausgabe nicht allzu viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeldet hatten, die die da waren hatten ihren Spaß und wussten das sehr schöne Wetter ebenso zu genießen, wie das gemeinsame Spiel. Und wer zum ersten Mal die Regeln erklärt bekommen hat, der merkte auch sehr schnell, dass dieses Kartenspiel ebenso herausfordern wie lustig ist. Für die Organisation aber heißt es mit Geduld am Ball zu bleiben, um noch mehr junge Menschen vom „Watten” zu überzeugen.